Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt, Oranienburger Str. 90, 10178 Berlin

 

Inhalt


§ 1 Anwendungsbereich
§ 2 Ausführungsort
§ 3 Ausführungszeit
§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen
§ 5 Nichtabnahme von Leistungen
§ 6 Gewährleistung
§ 7 Haftung
§ 8 Nebenbestimmungen


§ 1 Anwendungsbereich

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen, die im Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt erbracht werden.

§ 2 Ausführungsort

Sämtliche Leistungen werden ausschließlich im Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt erbracht.

§ 3 Ausführungszeit

  1. Ist die Ausführung der Leistungen auf der Grundlage der Vertragskondition Standardpreis  oder  Internetpreis vereinbart, ist die vereinbarte Zeit zur Ausführung der gebuchten Leistungen von beiden Seiten nach Möglichkeit einzuhalten.

    Die Vertragskondition Internetpreis ist grundsätzlich nur bis 24 Stunden vor dem gewünschten Termin online buchbar.

    Die Ausführungszeit ist nur annähernd bestimmt. Zeitverschiebungen und Verzögerungen an einem Behandlungstermin, gleich von welchem Vertragspartner verursacht oder zu vertreten, sind bis zum Ablauf einer Frist von bis zu 15 Minuten unerheblich.

    Kann oder will der Auftraggeber bei Leistungen, die sich über mehrere Behandlungstermine erstrecken, einen Behandlungstermin nicht in Anspruch nehmen, ist auf sein Verlangen ein Ersatztermin für den ausgefallenen Termin zu vereinbaren. Soweit sich nicht aus zwingenden gesetzlichen Gründen etwas anderes ergibt, ist dies jedoch nur möglich, wenn dies von dem Auftraggeber vor Beginn des jeweiligen Behandlungstermins verlangt wird.

  2. Termine für die Ausführung der Leistungen des Kosmetikinstituts am Hackeschen Markt sind für beide Seiten fest verbindlich, wenn die Ausführung der Leistungen auf der Grundlage der Vertragskondition Sparticket / Sparpreis vereinbart worden ist.

    Diese Vertragskondition ist nur bis 48 Stunden vor Beginn der Ausführungen der Leistungen am ersten Behandlungstermin vereinbar. In diesem Fall werden die Leistungen nur zu dem vereinbarten Termin ausgeführt. Zeitverschiebungen und Verzögerungen sind nur bis zum  Ablauf einer Frist von 15 Minuten unerheblich.  Nach Ablauf dieser Frist besteht, soweit dies vom Auftraggeber verursacht ist, ein Anspruch des Auftraggebers auf die Durchführung der Leistungen nicht mehr. Bei Leistungen, die sich über mehrere Behandlungstermine erstrecken, gilt dies für den jeweiligen Behandlungstermin entsprechend. Ansprüche des Auftraggebers auf Rückgewähr der gezahlten Vergütung bestehen nur, wenn sich dies aus zwingenden gesetzlichen Gründen ergibt.


§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Alle Preise für die Ausführung der Leistungen des Kosmetikinstituts am Hackeschen Markt richten sich nach der aktuellen Preisliste, die vor Ort zur Einsicht ausliegt und unter www.kosmetik-wolski.de  abrufbar ist.

  2. Alle Zahlungen an das Kosmetikinstituts am Hackeschen Markt sind vor Ort bar, mit EC oder Kreditkarte zu leisten.

  3. Sind die Leistungen des Kosmetikinstituts am Hackeschen Markt auf der Grundlage der Vertragskondition Standardpreis oder Internetpreis zu erbringen, wird die gesamte Vergütung nach Ausführung der Leistungen oder im Falle von Leistungen, die sich über mehrere Behandlungstermine erstrecken, nach dem ersten Behandlungstermin fällig.

  4. Sind die Leistungen des Kosmetikinstituts am Hackeschen Markt auf der Grundlage der Vertragskondition Sparticket / Sparpreis zu erbringen, wird die gesamte Vergütung bei  Abschluss dieses Vertrages sofort fällig.


§ 5 Nichtabnahme von Leistungen

  1. Für den Auftraggeber besteht bis zum Beginn der Ausführung der Leistungen am ersten Behandlungstermin ein vertragliches Rücktrittsrecht, wenn zwischen den Vertragspartnern die Vertragskondition Standardpreis vereinbart worden ist.

  2. Bei anderen Vertragskonditionen ist ein vertragliches Rücktrittsrecht ausgeschlossen

  3. Erscheint der Auftraggeber bei der Vereinbarung der Vertragskondition Internetpreis nicht
    zum gebuchten Verhandlungstermin, stellt das Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt, soweit
    zu diesem Zeitpunkt die gesetzliche Widerrufsfrist im eCommerce von 14 Tagen abgelaufen
    istbzw. der Auftraggeber verlangt hat, dass die Dienstleistung noch während der Widerrufsfrist
    beginnen soll, dem Auftraggeber 80 (achtzig) % des Internetpreises in Rechnung.


  4. Zwingende gesetzliche Widerrufs- Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben davon  unberührt.

 § 6 Gewährleistung

  1. Ansprüche des Auftraggebers wegen mangelhafter Ausführungen des Auftrages sind auf Nacherfüllung beschränkt, wobei das Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt wahlweise die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Nachlieferung erbringen kann. Bei Fehlschlägen der Nacherfüllung hat der Auftraggeber das Recht, nach seiner Wahl die Vergütung zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Bei unerheblichen Mängeln ist ein Rücktrittsrecht ausgeschlossen.

  2. Weitergehende Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers, insbesondere wegen Mangelfolgeschäden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und der Verletzung wesentlicher oder vertragstypischer Vertragspflichten von Mitarbeitern des Kosmetikinstituts am Hackeschen Markt sowie bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Auftraggebers. Das Recht zum Rücktritt vom Vertrag bleibt unberührt.

§ 7 Haftung

  1. Soweit sich nicht aus § 6 etwas anders ergibt, haftet das Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt für Schadensersatzansprüche des Auftraggebers aus vertraglichen Pflichtverletzungen, der Verletzung von Pflichten bei den Vertragsverhandlungen sowie aus unerlaubter Handlung nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

  2. Absatz 1 gilt nicht für die Haftung von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für die Haftung aufgrund der Verletzung wesentlicher oder vertragstypischer Vertragspflichten oder zugesicherter Eigenschaften. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben ebenfalls unberührt.

§ 8 Nebenbestimmungen

  1. Auf den mit dem Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt geschlossenen Vertrag und diese Geschäftsbedingungen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

  2. Abweichende oder ergänzende Bestimmungen zu diesem Vertrag wie Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie von Kosmetikinstitut am Hackeschen Markt schriftlich bestätigt worden sind.

  3. Soweit einzelne Regelungen dieser Bedingungen unwirksam sein sollten, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Regelungen sowie des Vertrages selbst nicht berührt.

Berlin, 13. Juni 2014